Mitgliederversammlung 13.05.2022

Sonderartikel

Das war sie also, die Mitgliederversammlung der Mainzer Freischützen Garde. 
Der Vorstand konnte trotz der Pandemie und ausgefallener Veranstaltungen auf ein Plus in der Kasse schauen und die Mitglieder auf zahlreiche Veranstaltungen im laufenden Jahr und eine hoffentlich normale Kampagne 2022/2023 einstimmen.  
Nicht alles ist rosig, besonders der bevorstehende Umbau der Volkshochschule in Mainz stellt die Garde vor große Herausforderungen – ist unser Feldlager doch unmittelbar betroffen.

Stefan Sisnowski (1. Vorsitzender) versicherte, dass der Vorstand bereits an einer adäquaten Lösung arbeite. Es bleibt also spannen.
Gut gelaunt und voller Optimismus endete die Versammlung in so lange vermissten Gesprächen und natürlich dem ein oder anderen Schobbe.

Ehrungen

Sonderartikel

Der Vorstand der Mainzer Freischschützen Garde war in den letzten Wochen pandemiebedingt viel unterwegs und hat diverse Ehrungen persönlich vorgenommen. Gestern gab es für Angelika Berg, Andreas Sauerbier, Hans-Jürgen Gros und Paul Zimmermann in unserer Geschäftsstelle eine besondere Überraschung. In kleiner Runde wurden sie noch einmal gesondert geehrt bzw. befördert.

Zu Gast war Lothar Both (Mainzer Ranzengarde) im Auftrag des IGMK um Andreas Sauerbier für seinen unermüdlichen Einsatz in der Garde mit einer goldenen Ehrennadel zu danken.

Manfred Geißelbrecht würdigte unseren Sitzungspräsidenten Hans-Jürgen Gros für sein 50 jähriges Schaffen auf der närrischen Nostra.

Angelika Berg wurde für Ihre 40 jährige Mitgliedschaft in der Mainzer Freischützen Garde geehrt und Paul Zimmermann zum neuen Garde-Spieß befördert.

Herzlichen Glückwunsch, Helau & Gut Schuss.

Sonderartikel

Liebe Freischützen und Freunde der Mainzer Freischützen Garde –

so oder so ähnlich fangen im Moment viele Posts an und auch wir müssen uns nun in diesen Reigen einreihen…

Wir haben uns sehr auf unsere Jubiläumskampagne 2021/2022 gefreut und bis letzte Woche auch noch fleißig an Konzepten gefeilt, um uns allen eine tolle und vor allem sichere Kampagne zu ermöglichen. 

Im Vordergrund solcher Überlegungen steht immer, wie wir unsere Aktiven und unser Publikum bestmöglich vor einer Ansteckung mit Corona schützen können. Die dafür notwendigen Maßnahmen, wie z.B. eine Maskenpflicht, Abstandsregeln oder 2G/2G Plus Regeln können dabei helfen, nehmen aber gerade der Fastnacht den Spaß und die Unbeschwertheit. Mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine, dass können wir sehr deutlich an unserem bisherigen Kartenvorverkauf ablesen.

Diese gesundheitlichen- und die wirtschaftlichen Aspekte haben den Vorstand dazu bewegt die Kampagne nun weitgehend abzusagen. Es werden 2022 keine Sitzungen und kein Feldlager der Mainzer Freischützen Garde stattfinden.

Wir alle sind mit ganzem Herzen Fastnachter und diese Entscheidung in unserer 11×11. Kampagne ist für uns einfach nur traurig.

Bleiben Sie gesund, damit wir uns hoffentlich bald in der gewohnt unbeschwerten Weise wieder „im Saal un uff de Gass“ wiedersehen können.

Der Vorstand

Mainzer Freischützen Garde gegr. 1901

Bilder von der Ausstellung in der LuLu

Weitere Infos gibt es auch auf unserer Facebookseite. Ein Besuch lohnt sich.